Upcycling: Sind Weinkisten giftig?

Einer unserer meistgelesenen Artikel ist der Artikel zu Weinkisten und Möbel bauen. Jetzt kam die Frage auf, ob die Weinkisten giftig sind?

Der Upcycling Trend aus alten Weinkisten aus Holz bspw. Möbel zu bauen ist ungebrochen und Weinkisten sind nicht giftig.

Oft befinden sich in Weinkisten sogar Schädlinge wie Holzwürmer und wer dann ein Möbelstück aus diesen Kisten baut, bekommt sogar ein anderes Problem.

Ungiftig – aber manchmal mit Schädlingen belastet

Die kleinen Würmer greifen Parkett oder andere Möbelstücke an…

Blöde Sache. Dagegen hilft es Möbel aus Weinkisten zu bauen, die einer Wärmebehandlung unterzogen wurden – das ist ungiftig und die Holzschädlinge können danach im Haus keinen Schaden mehr anrichten.

Hoffentlich konnten wir von Studishopping ein wenig Licht in die Frage nach dem Gift in Weinkisten bringen 😉

Wir wünschen also weiterhin viel Spaß beim Bauen von Möbeln. Und wollen noch mal auf die schönen Aspekte des Upcyclings von  Weinkisten hinweisen:

  1. Holz lebt und ist schön
  2. Weinkisten sind ungiftig
  3. Wärmebhandelte Weinkisten sind frei von Schädlingen
  4. Günstige Art, um an individuelle Möbel zu kommen

Also – nicht aufhalten lassen und Kisten beschaffen und mit Akkuschrauber bewaffnet den Möbelbau starten!

Kleine Dusche? Das Duschregal hilft!

Gerade in Studentenbuden sind die Duschen doch relativ eng geschnitten. Das kann zur Folge haben, dass nur wenig Platz für die dringend nötigen Pflegeprodukte ist. Doch kaum jemand kommt mit einem Duschgel aus – immer mehr Produkte halten Einzug in die Dusche, damit jeder Teil des Körpers effektiv gepflegt werden kann.

Sicherlich spielt auch die Abwechslung eine Rolle, denn nicht jeder möchte tagtäglich nach demselben Duschgel duften. Wenn allerdings nur wenig Platz vorhanden ist, dann kann das zu einem echten Problem werden.

Kleine Dusche? Das Duschregal hilft! weiterlesen

Rennrad oder Mountainbike?

Fast schon eine Glaubensfrage, die nur wenige mit „Hauptsache Rad“ beantworten werden 😉

Wer sich ein Fahrrad kaufen will, der wird sich diese Frage früher oder später stellen. Und wenn es nicht nur um das günstige Zweirad-Schnäppchen geht – dann ist eben die Frage nach der Art des Rads durchaus gestattet.

Berg und Tal – das Mountainbike

Und dann gibt es auch eine Menge zu beachten. Das robuste Mountainbike mit seinen vielen Gängen, die sogar bis zur Untersetzung reichen. Damit ist das Mountainbike eben nicht nur ein stylisher Gelände-Kumpel, sondern in bergigen Gegenden klar im Vorteil. Nicht nur bergauf – auch bergab ist das Mountainbike dank der Federung von Vorder- und Hinterrad ein Stück voraus.

Allerdings werden mit den meist kleinen 26 Zoll Reifen auf dem Mountainbike keine Geschwindigkeitsrekorde gebrochen. Etwas besser sind da die relativ neuen 29 Zoll Reifen.

Mehr Tipps zum Mountainbike…

Das Rennrad – richtig schnell unterwegs

Der Rennrad-Käufer führt andere Argumente an. Ein leichtes Rad mit dünnen Reifen und einer Reifengröße von 28 Zoll. So fährt man schnell und das ist meist die Idee, wenn man ein Rennrad kauft. Wer gut trainiert ist, kommt dann auch am Berg gut zurecht. Weniger trainierte Fahrer können in der Ebene ebenfalls sehr schnell unterwegs sein. Die Federung wurde wegen des Gewichts erst gar nicht eingebaut und auch sonst ist am Rennrad alles leichter statt robuster.

Mehr Tipps zum Rennrad…

Am Schluss die Gretchenfrage: Doch ein Elektrobike?

Da reden wir von Muskelkraft und am Berg überholt uns dann so ein entspannter Elektroniker… Wer dazu Tipps sucht, der sollte mal auf eBike schauen.

conti
Mountainbike oder Rennrad – schon die Reifen zeigen die Unterschiede

 

 

Im Urlaub sparen

Es ist so einfach. Reisewebsite auf und das nächste 5-Sterne-Hotel buchen. Aber vermutlich wird es nicht ganz billig sein. Was ist die Alternative?

Camping – eine gute Ferienalternative

Camping ist ein gute Möglichkeit einen schönen Urlaub zu machen und gleichzeitig viel Geld zu sparen. Im eigenen Zelt schläft es sich prima. Schon ab rund 60 EUR gibt es brauchbare Zelte mit denen es sich bei milderen Temperaturen durchaus eine schöne Zeit erleben lässt. Wenn es draussen etwas frischer ist sollte man für ein Zelt ein paar Euro mehr ausgeben. Der komplizierte Aufbau ist Geschichte. Heute gibt es Wurfzelte, die in weniger als 5 Minuten aufgebaut und verankert sind. Also, nichts wie her mit dem Zelt und dann ab – an den See oder einen Campingplatz.

zelt-kaufen
Mit Mountainbike oder Rennrad zum Camping und im eigenen Zelt den günstigen Urlaub erleben.

Günstig anreisen

Auch für die Anreise zum günstigen Urlaub gibt es prima Möglichkeiten. Spartickets für den Zug – oft gibt es echte Schnäppchen bei der Bahn. Oder man fährt mit dem Fahrrad. Das eigene Mountainbikeoder ein Rennrad sind prima Weggefährten. Angetrieben durch die eigene Muskelkraft ist das Fahrrad günstig und umweltschonend in einem. Jetzt steht dem günstigen Urlaub nichts mehr im Wege.

Essen und Trinken

Auch da gibt es gute Chancen ein paar Euro zu sparen. Wer beispielsweise auf dem Campingplatz ein paar Arbeiten für den Besitzer erledigt kann sich eventuell ein paar Euro dazuverdienen. Das bessert die Reisekasse auf und ein leckeres Steak oder ein leckerer Wein am Abend ist dann mal drin.

 

 

Bollerwagen kaufen und Bollerwagen fahren

1. Mai in Deutschland. Am Tag der Arbeit ganz groß in Mode eine schöne Wanderung mit dem Bollerwagen und den einen oder anderen kleinen Drink zu sich nehmen.

Ein schöne Abwechslung im stressigen Studentenalltag. Bei dem man nicht nur in der Gruppe unterwegs ist, sondern sich auch noch bewegt.

Gerne werden Bollerwagen-Fahren mit Trinkspielen kombiniert – dann gibt es auch noch ordentlich zu lachen.

StudiShopping hat sich mal umgeschaut und hat ein paar Tipps für den Bollerwagen-Kauf zusammengestellt.

Was darf es sein?

Soll der Bollerwagen für alle Ewigkeit gekauft werden? Dann sollte er folgende Kriterien erfüllen:

  • Großzügiger Laderaum
  • Vier dicke Luftreifen
  • Echtholz
  • Metall-Fahrgestell mit einer Tragfähigkeit bis 100 Kg
  • TÜV/GS-Siegel
Ein schönes Beispiel für einen hochwertigen Bollerwagen hat StudiShoping bei Home 24 entdeckt. Der  Versender bietet einen hübschen Bollerwagen an.
Wer mehr Auswahl such und auch Preise die deutlich niedriger liegen sollte sich www.bollerwagenkaufen.net anschauen.
Da gibt es auch noch mal Kriterien für die Auswahl des Bollerwagens und für die Auswahl eines Versenders.
So lassen sich zu Beispiel ein paar Euro sparen, wenn man auf Luftreifen verzichtet und stattdessen Vollgummi-Reifen wählt.
Das ist meist nicht nur billiger sondern auch wartungsfrei. Der Komfort für die Bierleiche im Bollerwagen geht allerdings damit auch dahin. 😉
bollerwagen-home24

Aus Weinkisten Möbel selber bauen

Weinkisten und Obstkisten versprühen einen rustikalen Charme und können in Möbel verwandelt sehr individuell sein. Anders als Europaletten enthalten alte Weinkisten weniger Giftstoffe, die es ermöglichen aus den alten Kisten Möbel zu bauen und zuhause zu verwenden. Ein grosser Vorteil.
Weinkisten kauft man entweder online oder man kennt jemanden, der jemanden kennt und organisiert sich auf diesem Weg das Baumaterial für die eigenen Möbel. Damit ist der erste Schritt getan. Das Rohmaterial für die Möbel ist da.
Jetzt stellt sich die Frage: Was kann man damit bauen? StudiShopping hat recherchiert und einpaar sehr schöne Ideen aufgetan.
Auf der Website www.weinkisten.net finden sich eine ganze Reihe schöner Anleitung und einiger Bilder. So wird dort gezeigt, wie man aus Weinkisten beispielsweise einen rustikalen Stehtisch baut. Hübsch anzuschauen und wirklich günstig, weil mit ein paar Schrauben, Holzleisten einem Holzbrett und 4 Weinkisten die Materialliste bereits vollständig ist.
stehtisch
Der Nachttisch hat uns ebenfalls sehr gut gefallen. Kiste nehmen, 4 Rollen dran, weiß lasieren und fertig ist der Weinkisten-Nachttisch.
 nachttisch
Ebenfalls sehr nett – der Möbel Blog. Die zeigen ein paar Bilder zum Thema Deko mit Weinkisten. Natürlich sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt.
 Möbel-Blog
Ideal in der WG sind beispielsweise Regale aus Weinkisten in nicht mehr genutzten Türen. Einfach die Holzkisten, die früher Wein oder Obst transportierten im Türrahmen stapeln. Entweder mit Schrauben oder Heisskleber die Kisten miteinander verbinden und fertig ist ein supergünstiges Regal, das so nirgends zu kaufen existiert.
Individuell und trotzdem günstig – so sollten Möbel sein. Was habt ihr aus Weinkisten schon gebaut? Wie freuen uns auf Kommentare und Bilder.

Herrenumhängetasche – der neue Trend!

Männer möchten sich ebenso ein wenig weiterentwickeln und modisch auf der gleichen Wellenlänge liegen wie die Damenwelt. Es ist sicherzustellen, dass aus diesem Grund neue Accessoires für den Mann genutzt werden, die zur gleichen Zeit ein wenig Frische in den Kleiderschrank bringen.

Viele Männer, die neben dem Autoschlüssel auch eine dicke Brieftasche mit sich führen und zur gleichen Zeit einige Papiere bei sich tragen, sollten den neuen Trend der Herrenumhängetasche für sich nutzen. Die Taschen sind komplett für den Sommer erschaffen worden, um somit mehr Frische anzubieten. Helle Umhängetaschen für den Mann liegen ganz vorne. Diese sind mit besonderen Designs ausgestattet, die darüber hinaus den Stil des Mannes widerspiegeln sollen. Dezente Taschen können aber auch gefunden werden, die eher für die zurückhaltenden Männer geeignet sind.

Darüber hinaus muss beachtet werden, dass die Taschen ausreichend Stauraum aufweisen sollten, damit diese im Alltag eine wirkliche Hilfe sind. Kleine Taschen, die lediglich für Schlüssel und Brieftasche geeignet sind, können aber auch gerne in der Freizeit mitgenommen werden, um die Hosentaschen nicht zu dick füllen zu müssen. Die Länge der Umhängetaschen kann je nach Anforderung und Wunsch selbst bestimmt werden. Jedoch ist es vorteilhaft, wenn die Taschen bis zur Höhe des Gesäßes reichen, um nicht zu behindernd im Alltag zu werden.

Fashion Tipps für Studenten

Es gibt zahlreiche Alternativen, um sich schön zu kleiden und somit ein wenig Aufmerksamkeit zu erhalten. Allerdings  ist es wichtig, dass jedes Outfit jedoch auch ein gewisses Maß an Stabilität aufweist und nicht einfach kunterbunt zusammengesetzt wurde. Frauen, die gerne Fashion Tipps erhalten möchten, richten sich an das Internet.

Hier können unzählige Tipps und Tricks erhalten werden, die dazu führen, mehr aus der Mode herauszuholen. Es ist grundsätzlich wichtig, dass ein Outfit harmonisch ist und nicht aus mehr als vier Farben besteht. Schuhe und Handtasche sollten die Farben der Kleidung aufgreifen können, um nicht zu wild auszusehen. Der eigene Stil ist wichtig beizubehalten. Oft werden gerne unterschiedliche Farben miteinander kombiniert, um somit zu sichern, dass Frühlingsgefühle freigesetzt werden. .

Problemzonen sind bei Frauen und ebenso auch bei Männern ausreichend zu bedecken. Das Kaschieren kann wunderbar mit weiteren Stoffen durchgeführt werden, um auf diesem Weg dafür zu sorgen, dass die Figur nicht unvorteilhaft erscheint. Zusätzlich können Damenbeine durch hohe Schuhe gestreckt werden, um optisch einen positiven Effekt erzielen zu können. Jedoch sollte gewusst werden, wie auf den Schuhen gelaufen wird, um nicht unbeholfen auszuschauen. Gerne sind auch schwarze Hosen als Klassiker anzusehen, die zu fast jedem Anlass getragen werden können. Mit den passenden Accessoires ist somit ein Hingucker erschaffen.

Bürostuhlunterlage – frech und bunt

Bürostuhlunterlagen sind diese grauen und langweiligen Dinger unter den Rollenstühlen, die zwar praktischen Nutzwert haben aber irgendwie immer nur mäßig aufregend sind. Dagegen kann man was tun! Das langweilige grau in grau muss nicht sein. Transparente Bürostuhlunterlagen beispielsweise lassen den darunter befindlichen Boden sichtbar werden und wenn der gut aussieht… warum sollte eine Bürostuhlunterlage dann den Blick verwehren.

Natürlich sind die bodenschonenden Unterlagen auch in wilden Farben lieferbar und warum sollte das Ding nicht richtig auffallen. Das ist meist besser als der Versuch die Bürostuhlunterlage zu verstecken und unauffällig zu integrieren. Schon mal an eine alternative Form gedacht? Zu kaufen gibt es einige Formen – aber wer mit einem Teppichmesser umgehen kann, sollte eine Schablone aus Zeitungspapier oder Packpapier schneiden und mit der Schablone die Bürostuhlunterlage kreativ verwandeln. Vielleicht mal in Form eines Sterns?

Eine weitere Idee: zwei transparente Bürostuhlunterlagen bestellen und zwei Poster dazwischen kleben – so entsteht ganz fix die Bürostuhlunterlage zum Wenden – jahreszeitlich inspiriert oder ganz nach Stimmung. Auch beim Material gibt es spannende Möglichkeiten. Kunststoff oder Teppich – eine Holzplatte kann es auch sein. Wer kreativ werden will kann mal kombinieren – vielleicht mal auf den glatten Kunststoff etwas aufkleben? Oder wild kombinieren? Egal wie…. Einfach mal im Netz stöbern und das langweilige Ding etwas aufpeppen und mehr draus machen. StudiShopping wünscht schon mal viel Spaß dabei.